St. Peter-Ording im Winter

rebecca_stpeterording
Die Seebrücke ist lang, viel länger als wir es gewohnt sind. Wir stiefeln minutenlang über die gelbbraunen Salzwiesen, bis wir zum Strand kommen. Du fängst an zu seufzen, als du die weiße Weite siehst und wir laufen bis zu den Wellen. Wenn wir uns hier schnell um uns selbst drehen würden, wäre nur weiß zu sehen, als stünden wir nicht an der Nordsee sondern am Nordpol.
Weiterlesen „St. Peter-Ording im Winter“

Werbeanzeigen

An der Eider

Stadtnotizen An der Eider Foto Melanie

Kristalle legen sich sanft um unsere Hände, die Gesichter reiben wir aneinander. Die Eider liegt still in ihrem schmalen Bett. Sie ist der längste Fluss in Schleswig-Holstein und hat ihren Namen wahrscheinlich von Egidora, dem lateinischen Namen für den altnordischen Meeresriesen Aegir. Mundartlich ein Tor des Schreckens, vielleicht aber auch eine Meerestür. Wir einigen uns auf Meerestür.
Weiterlesen

Morgens an der Kiellinie

Kiellinie Foto Melanie

Mit schwerem Gepäck joggen die Soldaten die Kiellinie entlang. In Höhe des herzförmigen Imbissstandes „Eis-König“ verlangsamen sie ihre Schritte, manch einer greift sich an den Nacken, andere führen tiefgründige Gespräche, nur die Springerstiefel brechen mit dem morgendlichen Förde-Idyll.
Weiterlesen

Morgenspaziergang

Foto: Rebecca Goldbach

Früh morgens, wenn ich zur Bahn muss oder gerade erst nach Hause gehe, riecht es rund um das Steintor nach Backwaren. Die Innenstadt ist noch angenehm leer und die wenigen Menschen, die schon wach sind, klammern sich an ihren Kaffee. Ein paar Überbleibsel der letzten Nacht hängen noch bei geöffneter Tür in der Frühbar auf ihren Barhockern und gucken aus halboffenen Augen an der energisch redenden Kellnerin vorbei.

Weiterlesen