An der Eider

Stadtnotizen An der Eider Foto Melanie

Kristalle legen sich sanft um unsere Hände, die Gesichter reiben wir aneinander. Die Eider liegt still in ihrem schmalen Bett. Sie ist der längste Fluss in Schleswig-Holstein und hat ihren Namen wahrscheinlich von Egidora, dem lateinischen Namen für den altnordischen Meeresriesen Aegir. Mundartlich ein Tor des Schreckens, vielleicht aber auch eine Meerestür. Wir einigen uns auf Meerestür.
Weiterlesen

Kommt ein Saarländer in eine Kieler Bäckerei

Bäckerei Symbolfoto Melanie

„Moin.“
„Moin. Was darf’s sein?“
„Ich nehm das Flûte.“
„Das was?“
„Das Flûte. Oder warten Sie, auf dem Schildchen steht ‚Flute‘.“
„Flöte.“
„Bitte?“
„Das heißt Flöte.“
„Dann die Flöte.“ Die Bäckereiverkäuferin greift nach der Auslegeware. „Moment! Das ist kein Flûte, das ist ein Ficelle.“
„Und was ist das?“
„Nicht das, was ich will.“
„Herrje, was wollen Sie denn?“
„Das daneben. Das Flûte.“
„Das ist ein Schiffchen!“
„Jetzt nehmen Sie mich aber hoch.“
„Wohin soll ich Sie mitnehmen?“
„Geben Sie mir einfach das Boot!“

 

Morgens an der Kiellinie

Kiellinie Foto Melanie

Mit schwerem Gepäck joggen die Soldaten die Kiellinie entlang. In Höhe des herzförmigen Imbissstandes „Eis-König“ verlangsamen sie ihre Schritte, manch einer greift sich an den Nacken, andere führen tiefgründige Gespräche, nur die Springerstiefel brechen mit dem morgendlichen Förde-Idyll.
Weiterlesen

Strande

strande_foto_melanie

Strande liegt am Strand, wir haben es gewusst. Andere haben es auch gewusst, am Leuchtturm Bülk reiht sich ein Campingbus an den nächsten. Die Kofferraumtüren sind geöffnet, aus den Bettdecken auf den provisorischen Betten luken verschlafene Gesichter. Die Sonne macht sich breit und wärmt die nackten Glieder.
Weiterlesen