Vor dem Bürofenster

rebecca_vor-dem-buerofenster
Montag // Die Sonne scheint, das Thermometer zeigt unter Null. Die ankommenden Menschen sind dick eingemummelt, strahlen aber unter ihren Pudelmützen dem Hafenpanorama entgegen. Es hat seit Wochen nur geregnet, heute ist der erste schöne Wintermorgen und die Büromitarbeiter müssen schnell noch ein paar Beweisfotos davon schießen, bevor sie in den großen Gebäuden am Holzhafen verschwinden. In der Mittagspause stehen sie an den Hafenkante und riskieren, dass die gerade gekaufte Suppe im Styroporbehälter kalt wird. Schon vor dem Feierabend werden sie vom Sonnenuntergang abgelenkt, der endlich mal wieder nicht von einer grauen Wolkendecke versteckt wird. So darf der November gern weitergehen, sind sie sich einig.
Weiterlesen

Tag im Park

rebecca_tag-im-park
Der Wetterbericht im Radio vermeldet, es sei das letzte warme Wochenende des Jahres und deshalb sollten alle das Wetter noch einmal nutzen. Das lassen sich die Großstädter natürlich nicht zweimal sagen und bevölkern jedes verfügbare Fleckchen grün. Wir haben uns für einen Spaziergang durch Planten un Blomen entschieden und sind damit in guter wie zahlreicher Gesellschaft.
Weiterlesen „Tag im Park“

Kneipenbesuch in der Hamburger Neustadt

Kneipe Hamburger Neustadt Foto Sarah

Für Stadtnotizen waren wir schon am Hafen, auf dem Fischmarkt, am Hauptbahnhof und beim Christopher Street Day. Aber in einer Hamburger Kneipe waren wir noch nicht. Gastautorin Sarah hat das mal für uns übernommen – und ihre Eindrücke aus einer der schrulligsten Kneipen Hamburgs  festgehalten.
Weiterlesen

Morgens auf dem Fischmarkt

Rebecca_Fischmarkt
Ich kann gar nicht mehr zählen, wie viele wichtige Erinnerungen für mich am Hamburger Hafen hängen. Mehr als einmal habe ich hier schon darüber geschrieben. Eine dieser Erinnerungen ist auf den Tag genau zwei Jahre her. Nach einem Grillabend auf dem Balkon haben wir spontan beschlossen, doch noch Touri zu spielen und früh morgens zum Fischmarkt zu fahren. Es gibt kaum Fotos davon, niemand wollte seine Augenringe in die Kamera halten. Aber ich habe Bilder im Kopf, wie du neugierig zwischen den Buden hin und her läufst. Ich erzähle das Großstadtmärchen, in dem Betrunkene ein lebendiges Huhn auf dem Markt kaufen und am nächsten Morgen den Schreck ihres Lebens bekommen. Du erwägst sofort, auch eines zu kaufen. Wir kaufen stattdessen Obst und Fischbrötchen und stehen noch lange zu dritt an der Hafenmauer. Dein müdes, grinsendes Gesicht im Morgenlicht ist meine Lieblingserinnerung an dich.
Weiterlesen

Christopher Street Day 2016

Rebecca_CSD
Den Weg zum Startpunkt der Parade zu finden, ist nicht schwer. Die Lange Reihe ist voll mit Menschen, die Regenbogenflaggen bei sich tragen. Einige in der Hand, einige als Superheldencape um den Hals. Am Straßenrand werden kostenlos Schilder verteilt, auf denen zwischen „Vielfalt statt Einfalt“ und „Nicht lang schnacken, Kirsche knacken“ so ziemliche jede Form von Botschaft steht. Auch wer ohne jedes Erkennungszeichen zur Parade kommt ist innerhalb von zehn Minuten eingedeckt.
Weiterlesen

Tschüss Sommerpause, hallo Sommer

@ Simona Bednarek, bednarek-photography.de
© Simona Bednarek, bednarek-photography.de

Sommerpausen können so gut sein. Endlich mal raus aufs Land, mal ab ans Meer, mal mit Sack und Pack in eine andere Stadt. Das haben wir in unserer Sommerpause auch wirklich gemacht – und uns sozusagen vergrößert. Hier gibt es ab sofort gefühlt mehr Städte, neue Fotos und genauso viele Texte wie vor der Sommerpause.
Weiterlesen