Aarhus

Es ist Gründonnerstag und die Straßen sind leer. Vor der Ankunft haben wir bereits gelesen, dass die Dänen über Ostern gern auf’s Land fahren. Dass das aber eine komplett leere Innenstadt bedeutet, war uns nicht klar. Wir nutzen den gesamten Platz aus, laufen in der Mitte der Straße und tanzen mit ausgestreckten Armen durch die Fußgängerzonen.

Egal in welche Richtung wir laufen, überall kommen wir ans Wasser. Es gibt mehrere Stadtstrände und einen großen Hafen an dem Häuser stehen, die aussehen wie Eisberge aus einem Comicbuch. Unser Hotel liegt an der Aarhus Å, dem Fluss der sich durch die ganze Stadt schlängelt. So sitzen wir bei jedem Frühstück wie ein altes Ehepaar am Wasser und beobachten die Enten. An der Wand gegenüber hängt ein Plakat, auf dem „Eat more Pizza, it makes you a better person“ steht.

Die Kellnerin bringt den Kaffee und lächelt. Überhaupt alle Hiergebliebenen lächeln, alle scheinen entspannt zu sein. Die Räder auf der Straße sind nicht angeschlossen, leere Kinderwägen stehen unbewacht vor den Cafés. Die ganze Stadt ist im Feiertagsmodus, die Hauptbeschäftigungen ist das Spazierengehen vorbei Kopfsteinpflasterstraßen und bunten Häusern. Bei Regen flüchtet man sich eben ins Museum und das geht hier ziemlich gut. Ein ganzen Viertel dient als Freilichtmuseum, das Kunstmuseum bietet 9 Stockwerke und einen begehbaren Regenbogen auf dem Dach.

Das Feierviertel hier scheint nicht größer als zwei Straßen und vier Bars zu sein, aber es passt zum Rest. Eher klein, eher gemütlich und kein einziger Mensch scheint hier irgendetwas stressig zu finden. Entlang des Flussufers stehen meterlange Bänke, so ziemlich jedes Restaurant hat große Terassen. Noch ist es nicht Sommer, noch liegen stapelweise Decken auf den Sitzen und die wenigen Mutigen sind bis zur Nasenspitze eingewickelt. Aber in ein paar Wochen wird hier kein Platz mehr zu bekommen sein und selbst dann wird hier wohl noch alles entspannt sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s