Auf dem Bahnsteig

Rebecca_Auf dem Bahnsteig

Der Bahnsteig ist voll. Der vorherige Zug hat Verspätung und nun stehen die Passagiere nach Koblenz dicht gedrängt zwischen denen nach Nürnberg. Die Anzeige wechselt beständig zwischen beiden Zügen hin und her, die Bahnmitarbeiterin zuckt nur hilflos mit den Schultern und murmelt etwas von Signalstörung und keine weiteren Infos. Ein Mann im Anzug ruft etwas von Frechheit und stapft davon, am liebsten würde ich ihm ein Bein stellen.
Weiterlesen

Marseille

Rebecca_Marseille

Es dauert ziemlich lange, bis sich die Landschaft vor dem Fenster verändert. Stundenlang Felder und Häuser, wie wir sie längst kennen. Erst kurz vor der Dämmerung endlich die ersten gelb gestrichenen Häuser mit den orangefarbenen Ziegeln und den großen Fensterläden. Vereinzelt Olivenbäume, dann wird es dunkel.
Weiterlesen

Im Hainhölzer Park

Ein Junge hält mit seinem Trekkingrad am Wegesrand, er schaut sich nicht um. Hinter ihm bleibt eine Frau mit ihrem Mountainbike stehen, steigt ab und dreht sich in die Richtung, aus der sie gekommen ist. „Na komm“, ruft sie und spricht damit ein Mädchen an, das ein paar Meter entfernt auf einem quietschbunten Laufrad sitzt. Ein gelbleuchtender Helm nimmt seinen Kopf ein, seine blonden Locken fallen ihm ins Gesicht.

Weiterlesen

Transitstadt Halle

Silvi-Transitstadt-Halle2_web
Vor drei Monaten habe ich, inspiriert von diesem Text von Les Flâneurs, einen Text über meine persönliche Transitstadt Hildesheim geschrieben. Eine Transitstadt ist ein Ort auf Zeit, eine Zwischenstation. Meist sind das Studienstädte – wie auch Halle für Silvi vom Blog Palandurwens Imaginarium.
Weiterlesen „Transitstadt Halle“

Auf dem Stadtfriedhof Stöcken

Rauchschwalbe Stadtfriedhof Stöcken Foto Melanie

Die Kapelle am Haupteingang strahlt neugotisch-ziegelsteinrot, die Sonne kleidet sich mit ihr. Rauchschwalben bewachen ihre lehmklebrigen Nester an den milchigen Deckenlampen in den Seiteneingängen. Sie rufen wid wid und es klingt ein bisschen wie das französische vite! Bah, vite! Nun mach aber schnell. So gerne sie auf den Vorsprüngen der Kapelle sitzen, so gerne fliegen sie über den Platz vor dem Eingang des Stadtfriedhof Stöcken. Sie gleiten in Bildern, rasant und schön.

Weiterlesen

Auf dem Flohmarkt

Rebecca_Faust

Es ist voll auf dem Faustgelände. Die Flohmarktbesucher drängeln sich an den Ständen vorbei. Ihre Blicke wandern geübt über die angebotenen Waren, immer auf der Suche nach dem nächsten Schnäppchen. Die Verkäufer hingegen wirken entspannt. Sie sitzen mit Kaffeebechern auf Campingstühlen, blinzeln in der Sonne oder schnacken mit Kunden. Man kennt sich hier.
Weiterlesen „Auf dem Flohmarkt“

Kiel am 1. Mai

Kiellinie 1 Mai Foto Melanie

Den ersten Sonnenbrand des Jahres hole ich mir an der Kiellinie. Während in Hamburg unzählige Demonstranten, gefolgt von Hunderten Polizisten in Vollmontur und Wasserwerfern, die Hansestadt fluten, studiere ich in Kiel die Reflektionsideen der 1.-Mai-Sonne auf den Rümpfen der an den Häfen ankernden Marineschiffe, Segelboote und bunten Jachten. Später am Tag werde ich durch das Fenster eines ICEs die Hamburger Demo beobachten können und mich fühlen, als sei ich aus einem Idyll gerissen worden, dass nur 40 Minuten nördlich von Hamburg liegt und in dem ich Stunden zuvor die vergleichsweise wenigen Demonstranten auf dem Wilhelmplatz auch hätte übersehen können, wenn ich nicht im richtigen Moment aus dem Busfenster geschaut hätte.

Weiterlesen