Pierre Huyghe in Hannover

Pierrer Huyghe im Centre Pompidou, Paris

Pierre Huyghe hat einen Hund. Den hat er schon lange. Spätestens seit der documenta 13 kennen den Hund namens Human sehr viele Menschen. Das sagen die Medien. Zumindest aber haben schon sehr viele Menschen das Tier gestreichelt. Das habe ich gesehen. 2013 hatte Huyghe eine Retrospektive im Centre Pompidou in Paris. Wir waren dort, und haben das mit dem Hund nicht verstanden. Oder: Wir haben es bestimmt verstanden, wir sind ja kunstinteressiert, aber wir wollten uns nicht darauf einlassen. (So etwas sagt man als Kunstkenner.) Jetzt stellt Huyghe ausgerechnet seine Kunst im Sprengel Museum aus. Und du bist nicht da. Dies ist ein Text darüber, warum du nach Hannover kommen musst.

Weiterlesen

Auf halber Linie nach Ahlem

Rebecca_S10 Ah
Die Stadtbahn steht am Aegidientorplatz. Kurz vor Abfahrt steigen ein paar Schulkinder ein. Ihre Blicke richten sich auf Smartphonebildschirme, auf denen sie bunte Kugeln hin und her schieben. Am Thielenplatz steigen zwei Frauen dazu. Eine von ihnen trägt ein in Plastik verpacktes Kleid, grinst selig und reagiert nicht auf ihre aufgeregt plappernde Begleitung.
Weiterlesen

Spaziergang im Schnee

Hainholz im Schnee

Unter unseren Schuhen knistert der Schnee, und zwar genau so, als ob wir über Geschenkpapier liefen. Einzelne Flocken fallen vor uns herab. Wir schauen auf, ein Eichhörnchen schaut uns an. Wir hören einen Buntspecht und entdecken ihn auf einer Straßenlaterne. Sein Hacken hallt metallisch nach, wir lachen ungläubig. Schwanzmeisen zischen wie kleine Torpedos von einem Baum zum nächsten. Neben mir landet ein Baumläufer.

Weiterlesen

Auf halber Linie nach Alte Heide

Endstadtion Alte Heide

An der Endstation in Sahlkamp wissen alle, wohin sie müssen. Manche gehen auf das Wohngebiet neben der Bahntrasse zu, andere stellen sich an die Bushaltestelle gegenüber, wieder andere kaufen sich einen Kaffee oder Zigaretten in dem dahinterliegenden Kiosk. Nur ich stehe unschlüssig auf dem breiten Bahnsteig, der mit seiner in der Mitte befindlichen Überdachung wie ein kleiner Bahnhof wirkt. Um auch ein Ziel zu haben, nehme ich mir vor, auf der Rückfahrt am Vahrenheider Markt auszusteigen und mir in der Pâtisserie Elysée ein Éclair zu gönnen. Als die Bahn am Markt hält, vergesse ich auszusteigen. Ich fahre bis Kröpcke, wechsle den Bahnsteig und warte auf die nächste Stadtbahnlinie 2 nach Alte Heide.

Weiterlesen

Erinnerungen aus New Orleans

Rebecca_New Orleans
In meiner Schreibtischschublade liegen zwei Papiertüten voller Fotos. Sie sind fast zehn Jahre alt und zeigen Erinnerungen aus New Orleans. Ich sehe sie nur selten an, weil ich sonst Fernweh kriege und Hunger auf Jambalaya. Wenn aber eines von beidem sowieso schon da ist, breite ich die Bilder auf dem Tisch aus und suche mir die liebsten Erinnerungen raus.
Weiterlesen