Alter Strand

Rebecca_Wohlenberg
Das Meer ist auf dem Rückzug, auch hier gibt es Ebbe. Das habe ich in meiner Jugend einer Menge Touristen erklären müssen, die halb verwundert, halb verärgert im seichten Wasser standen und sich fragten, ob in ihren Reisekosten nicht auch eine Planschgarantie enthalten war.
Weiterlesen

Advertisements

Vor Conti

Conti Vahrenwald

Es ist Nacht, ich bin allein. Der Wind geht filmisch. Damit meine ich: Der Wind geht, wie er immer geht, nur ich fühle mich wie in einem Film. Wie in einer Nuit Américaine  – verzaubert, entrückt, trotzdem weiß ich, der Zustand ist nicht wahr. So geht es mir nachts. Wenn es nicht regnet.

Weiterlesen

Café Safran

café safran
Kennt ihr schon Alexa und Daniel von Hey Hannover? Die beiden stellen schon seit fast einem halben Jahr empfehlenswerte Locations in Hannover vor. Wir verfolgen den Stadtblog schon seit einer Weile und haben uns gefreut, als die beiden uns um einen Gastbeitrag baten. Daher gibt es den heutigen Text nicht bei uns zu lesen, sondern hier.

Auf dem Bahnhofsvorplatz

Ernst August mit Polizei am Hbf Hannover

Mittag in Hannover. Sturmtief „Heini“ wirbelt das milde Novemberwetter auf, Krähen segeln möwengleich im Wind und in den kahlen Alleebäumen der Innenstadt glänzen die goldfarbenen Weihnachtskugeln. Auf dem Bahnhofsvorplatz herrscht bekanntes Treiben, die einen warten „unterm Schwanz“ auf ihre Verabredungen, die anderen halten ihr Gesicht in die Sonne. Fahrradfahrer suchen sich Wege durch den Passantenstrom.

Weiterlesen

Paris

Opernplatz Hannover 141115

Vor dem Brautmodengeschäft an der Georgstraße sitzt ein Straßenmusiker. Er hat ein Akkordeon auf seinem Schoß, er spielt den Schneewalzer. Passanten gehen an ihm vorbei, die einen tragen Tüten, die anderen Kinder. Sie reden, sie lachen. Das muntere Samstagsnachmittagstreiben der Stadt zieht durch die Straßen und über den Opernplatz. Bis zum rechten Rand der Außentreppe des Opernhauses. Hier stehen Menschen, im Halbdunkel. Sie stehen allein, sie stehen gemeinsam.

Weiterlesen