Agoraphobie

Bild
Foto: Herzlichen Dank an Familie P.

Agoraphobie, die; -n (gr. ἀγορά agorá ‚Marktplatz‘ und φόβος phóbos ‚Furcht‘)
auch ‚Platzangst‘, psychische Störung, Angst davor, sich an Orten oder in Situationen zu befinden, von denen aus kein Rückzug in Sicherheit, im Allgemeinen nach Hause, möglich erscheint, Furcht vor oder Vermeidung von Menschenmengen oder öffentlichen Plätzen; in Extremfällen sehen sich Betroffene nicht mehr in der Lage, ihr zu Hause zu verlassen

Weiterlesen

Wochenende

Auffahrt Aegidientorplatz, Hannover. Foto von Melanie Huber

Früher, wenn es auf das Wochenende zu ging und wir nicht wussten, was wir tun sollten, da hieß es: Wir fahren in die Stadt. Es hieß, wir fahren in die Stadt, weil wir an Orten wohnten, die nicht das waren, was für uns die Stadt war. Wir lebten zwar in der Vorstadt, Schlafstadt oder Kleinstadt, aber nicht in der Stadt.

Weiterlesen

Before I die…

Foto von Rebecca Goldbach
Die Tafel, nur ein paar Schritte von der S-Bahn-Station Sternschanze entfernt, ist meterlang. Bevor du stirbst, was willst du tun, was haben, was sein? Die Aufforderung, eigene Antworten einzutragen, wurde bereits rege angenommen.
I want to live, tell her how I feel about her, travel around the world, kiss a stranger.

Weiterlesen „Before I die…“

Eine Welt in Scheiben

Ein Photo von Esther.

Die Lamellen der Jalousie zerteilen das Paar vor den Augen fein säuberlich in gleichmäßige Scheiben. Das Mädchen lächelt überglücklich, verzerrt, verliebt, unglücklich. Der Hinterkopf mit den kurzen blonden Haaren lächelt nicht. Das Lachen klingt dumpf durch das Fenster, verliert den Kampf gegen die Stille des Zimmers und das Ticken der Uhr. Das Auge ist unbewaffnet.

Weiterlesen